Über uns

Rose am Dom

Eines der ältesten Gasthäuser Aachens. Seit dem 14. Jahrhundert ist unser Haus der Gastlichkeit verpflichtet. Schon während der Errichtung des gotischen Chors im Aachener Münster im Jahre 1355-1413 wurden die Steinmetze hier mit „Speis und Trank‟ versorgt. Als Dombauhütte trug das Haus den Namen „Zur Mark‟. Nach dem Aachener Stadtbrand von 1656 wurde es neu aufgebaut. Wie viele Alte Häuser bekam es einen neuen Namen „Zur Rose‟. Das Haus überstand den 2. Weltkrieg stark beschädigt und wurde von dem Aachener Stadtkonservator Dr. Leo Hugot nach altem Vorbild wieder aufgebaut. Insbesondere wegen der interessanten Kreuzstockfensterfassade steht es seit 1984 unter Denkmalschutz.